Skipnavigation

Navigation

Zwischenarchive in Hangelar und Hoppegarten

Seit über 50 Jahren bilden die Zwischenarchive ein Scharnier zwischen den Bundesministerien und dem Bundesarchiv.

Die Ministerien geben ihre nicht mehr laufend benötigten analogen Unterlagen an die Zwischenarchive des Bundesarchivs ab. Das Abgabeverfahren ist in der "Registraturrichtlinie für das Bearbeiten und Verwalten von Schriftgut der Bundesministerien" geregelt. Die Zwischenarchive verwalten als eine Art zentrale Altregistratur der Ministerien deren Akten für die Zeit der Aufbewahrungsfrist und stellen sie ihnen bei Bedarf jederzeit zur Verfügung. Die Akten werden mit Abgabeverzeichnissen übernommen und im Datenbankprogramm des Bundesarchivs erfasst.