Skipnavigation

Navigation

Digitales Zwischenarchiv des Bundes (DZAB)

Für die rechtssichere Aufbewahrung digitaler Unterlagen stellt das Bundesarchiv einen zentralen Langzeitspeicher zur Verfügung.

Mit dem Digitalen Zwischenarchiv des Bundes (DZAB) stellt das Bundesarchiv allen ministeriellen und nichtministeriellen Stellen des Bundes einen zentralen Langzeitspeicher für die rechtssichere Aufbewahrung z.d.A.-verfügter elektronischer Unterlagen zur Verfügung.

Als Basisdienst für das DZAB fungiert im Rahmen des ITZ-Leistungsverbundes die mandantenfähige Speicherlösung des IT-Systemhauses der Bundesagentur für Arbeit, die auf diesem Gebiet über die geeignete Infrastruktur, eine langjährige Expertise und entsprechend hohe Sicherheitsvorkehrungen verfügt. Hauptansprechpartner der Bundesbehörden und -gerichte bleibt jedoch das Bundesarchiv, das damit das bewährte Institut des analogen Zwischenarchivs in der digitalen Welt fortsetzt und erweitert. Als Teil des Programms "Gemeinsame IT des Bundes" leistet das DZAB damit einen wichtigen Beitrag zur IT-Konsolidierung Bund.

Ihre Vorteile

  • Bis 2019 wird Ihr Speicherbedarf - vorbehaltlich der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen - kofinanziert.
  • Ihre IT-Systeme werden nachhaltig entlastet.
  • Ihre Daten sind sicher und bleiben im Zugriff.
  • Sie gewinnen neue personelle, finanzielle, technische und organisatorische Freiräume.
  • Sie verfügen über einen rechtssicheren Nachweis der Integrität, Authentizität und Vollständigkeit Ihrer Daten.
  • Sie erfüllen schnell und unkompliziert Ihre Anbietungspflicht gegenüber dem Bundesarchiv.