Skipnavigation

Navigation

Angebote für Lehrer und Schüler

Außerschulischer Lernort. Schüler bei einer Projektarbeit in der Erinnerungsstätte in Rastatt, Februar 2017

Die "Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte" ist heute ein anerkannter außerschulischer Lernort. Hier kann mit Dokumenten, Bildern, Objekten, Tönen und Filmen der schwierige und mutige Kampf für Freiheit, Rechtsstaat, Demokratie und nationale Einheit in Deutschland mit Anleitung und selbstständig erforscht werden. Unsere museumspädagogischen Angebote richten sich an Schulen, Fachhochschulen, Universitäten und Einrichtungen der Erwachsenenbildung. Sie orientieren sich an Alter und Vorkenntnissen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Die breitgefächerte Themenauswahl bietet Lehrerinnen und Lehrern vielfältige Möglichkeiten, den Besuch in der Erinnerungsstätte in die eigene Unterrichtsgestaltung zu integrieren. Auf Wunsch organisieren wir einen Geschichtsvermittler gegen ein Entgelt von 40,- €, der durch die Ausstellung führt und gern auch ein Projekt begleitet, das eine intensivere Auseinandersetzung mit einem Einzelaspekt ermöglicht. Dafür werden insgesamt zwei bis drei Zeitstunden benötigt. Die Arbeitsmaterialien für Schulklassen werden kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Um Ihren Besuch gut vorbereiten zu können, bitten wir um eine möglichst frühzeitige Kontaktaufnahme. Eine schriftliche Anmeldung über unseren Online-Anmeldebogen ist erforderlich.