Skipnavigation

Navigation

Edition "Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung"

Im Jahr 1979 erteilte die Bundesregierung dem Bundesarchiv den Auftrag, die mehr als 30 Jahre zurückliegenden Protokolle der Öffentlichkeit in Form einer wissenschaftlichen Edition zugänglich zu machen.

28.10.2017

Öffentlichkeitsarbeit

Erschließung

Besprechung des Teams der Edition "Kabinettsprotokolle der Bundesregierung"

1982 erschien der erste Band der Edition mit den Niederschriften der Sitzungen des Bundeskabinetts des Jahres 1949, den Bundeskanzler Helmut Schmidt am 29. September 1982 in der letzten Kabinettsitzung unter seiner Leitung entgegennahm.

Drei Jahre zuvor hatte die Bundesregierung dem Bundesarchiv den Auftrag erteilt, die mehr als 30 Jahre alten Protokolle der Öffentlichkeit in Form einer wissenschaftlichen Edition zugänglich zu machen. Die uneingeschränkte und ungekürzte Offenlegung der Kabinettsberatungen ist Ausdruck des demokratischen Selbstverständnisses der Bundesregierungen, erlaubt sie doch die retrospektive öffentliche Kontrolle der zunächst geheimen Beratungen des Bundeskabinetts nach dem Ablauf von 30 Jahren. Die Kabinettsprotokolle werden eingeleitet und sorgfältig kommentiert und weisen dem wissenschaftlichen Benutzer die jeweils einschlägige Überlieferung vor allem des Bundesarchivs zu den beratenen Gegenständen nach.

Editionsteam

Stellvertrende Leitung

  • Uta Rössel

Editoren

  • Christine Fabian
  • Dr. Veronika Heyde
  • Christoph Seemann