Skipnavigation

Navigation

Hinweise zum Besuch ausländischer Delegationen im Bundesarchiv

Nach frühzeitiger Absprache sind Kolleginnen und Kollegen aus dem Ausland gerne beim Bundesarchiv willkommen.

Mitglieder einer Archivdelegation aus Indonesien mit ihren Gastgebern vor dem Bundesarchiv in Koblenz, August 2017

Zur Pflege des fachlichen Austauschs empfängt das Bundesarchiv gerne Delegationen von Kolleginnen und Kollegen insbesondere aus ausländischen Nationalarchiven. Damit der Besuch für alle Beteiligten erfolgreich verläuft, bitten wir Sie um sehr frühzeitige Kontaktaufnahme und Beachtung der folgenden Punkte:

  • Das Bundesarchiv ist an mehreren Dienstorten in der Bundesrepublik vertreten. Nicht alle Fragen und Arbeitsbereiche können an allen Orten behandelt werden. Beschreiben Sie bitte deshalb Ihr Anliegen möglichst genau, damit wir die richtigen Kontaktpersonen ansprechen können. Teilen Sie uns bitte auch mit, wenn Sie auf einen bestimmten Ort festgelegt sind.
  • Erfahrungsgemäß kann der Austausch in englischer Sprache zu Missverständnissen führen, wenn die Gesprächspartner auf beiden Seiten keine Muttersprachler sind. Wir empfehlen deshalb dringend, einen Übersetzer oder eine Übersetzerin zu Ihrem Besuch mitzubringen, wenn kein Delegationsmitglied ausreichend Deutsch spricht.
  • Das Bundesarchiv hat keine spezielle Abteilung für Internationale Beziehungen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Besuchstermine in der Regel nicht für nur eine Person und nicht über mehrere Tage anbieten können.
  • Gerne bestätigen wir Ihnen nach Absprache schriftlich, dass Ihr Besuch beim Bundesarchiv willkommen ist. Förmliche Einladungen kann das Bundesarchiv aus rechtlichen Gründen aber nicht ausstellen.

Vielen Dank!