Skipnavigation

Navigation

100 Jahre: Wahl Friedrich Eberts zum Reichspräsidenten

Kalender 11. Februar 1919

Friedrich Ebert, 1922/ 1925

Nachdem am 6. Februar 1919 die Nationalversammlung in Weimar eröffnet worden war, wurde fünf Tage später Friedrich Ebert mit 277 Stimmen der sog. Weimarer Koalition (SPD, Zentrum und DDP) zum vorläufigen Reichspräsidenten gewählt. Ebert berief am 13. Februar das neue Kabinett als sog. "Reichsministerium" mit Philipp Scheidemann als "Reichsministerpräsidenten" ein.

100 Jahre Weimarer Republik beim Bundesarchiv

In den kommenden Wochen stellen wir Ihnen begleitend zu der in Koblenz und Rastatt präsentierten Ausstellung "Weimar - Die erste deutsche Demokratie" auch im Internet ausgewählte Fotos und Dokumente vor, die an die Ereignisse in Deutschland vor 100 Jahren erinnern.
Einen attraktiven Zugang zu vielen weiteren Quellen, Informationen und interaktiven Angeboten zum Thema Revolution und Weimarer Republik finden Sie darüber hinaus in unserem Themenportal.