Skipnavigation

Navigation

100 Jahre: Bauhaus-Gründung in Weimar

Kalender 12. April 1919

Schreiben von Walter Gropius an den Reichskunstwart Edwin Redslob vom 13. Dezember 1920. Gropius thematisiert darin die Berufung von Paul Klee und Oskar Schlemmer an das Bauhaus: "Die Regierung hat nun vor diesen Menschen eine riesen Angst, weil sie fürchten, dass sie noch wilder expressionistisch sind, als die schon vorhandenen Künstler."

Das Staatliche Bauhaus in Weimar ging hervor aus der Großherzoglich-Sächsischen Hochschule für Bildende Kunst in Weimar und der 1915 aufgelösten Kunstgewerbeschule Weimar.

Am 12. April 1919 wurde Walter Gropius Direktor des Bauhauses mit der Unterzeichnung seines Vertrages und gab der Schule sein Programm.

Im Bundesarchiv liegen zum Bauhaus v.a. im Bestand R 32 Reichskunstwart einzelne Dokumente vor.

100 Jahre Weimarer Republik beim Bundesarchiv

In diesem Jahr stellen wir Ihnen begleitend zu der in Koblenz präsentierten Ausstellung "Weimar - Die erste deutsche Demokratie" auch im Internet ausgewählte Fotos und Dokumente vor, die an die Ereignisse in Deutschland vor 100 Jahren erinnern.

Einen attraktiven Zugang zu vielen weiteren Quellen, Informationen und interaktiven Angeboten zum Thema Revolution und Weimarer Republik finden Sie darüber hinaus in unserem Themenportal.