Skipnavigation

Navigation

Koloniale Amnesie? - Archive zur Geschichte der deutschen Kolonien

Beitrag des Bundesarchivs zum Zertifikatsstudiengang African Affairs der Universität Basel

15.02.2019

Öffentlichkeitsarbeit

Internationale Zusammenarbeit

Archivprojekt Tansania, Daressalam, Juli 2008

Das Bundesarchiv beteiligt sich im Mai 2019 an einem Kurs der Universität Basel - Zentrum für Afrikastudien, der dem Thema "Kulturelles Erbe: Erinnerung, Geschichte und Politik" gewidmet ist. Die Veranstaltung bietet einen Überblick über aktuelle Debatten, die über die Erhaltung und den Schutz des kulturellen Erbes geführt werden - innerhalb der Länder Afrikas, aber auch in den europäischen Museen und Kolonialarchiven.

Unter dem Titel "Koloniale Amnesie? - Archive zur Geschichte der deutschen Kolonien" wird der Beitrag des Bundesarchivs

  • den verschlungenen Wegen der Kolonialüberlieferung seit 1914 nachspüren,
  • bilaterale Projekte zur Sicherung und Erschließung beleuchten und
  • Herausforderungen und interkulturelle Brücken bei der Vermittlung von Kolonialüberlieferung diskutieren.

Wir freuen uns auf einen intensiven Austausch mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Kurses sowie den beteiligten Kooperationspartnern aus den Bereichen der Geschichtswissenschaft, Ethnologie, Musik- und Bildarchivierung.

Anmeldungen zu der Veranstaltung nimmt die Universität Basel über ihre Website entgegen.