Skipnavigation

Navigation

"Zur Sache, Schätzchen" (BR Deutschland, 1968)

Kalender 20.02.2018

Uhrzeit 19:30 – 22:00

Standort Koblenz

Diesen Termin zum eigenen Kalender hinzufügen iCal Termin

Bundesarchiv Koblenz, Ansicht von Westen, 2016

Zweiter Film in der Filmreihe des Bundesarchivs "Skandal! Skandal? Worüber sich die Deutschen aufregten...":

Zum Film:
Der Werbetexter Martin (Werner Enke) lebt in München-Schwabing struktur- und ziellos in den Tag hinein. Selbst ein nächtlicher Einbruch, den er beobachtet, reißt ihn nicht aus seiner Lethargie. Seine Zeugenaussage gegenüber der Polizei wird zu einem Debakel und erregt Misstrauen. Nur die Zufallsbekanntschaft mit der gutsituierten Barbara (Uschi Glas) reißt ihn aus seinem Phlegma. Gemeinsam schlagen sie über die Stränge der bürgerlichen Gesellschaft und verleben einen heiteren, sommerlichen Tag voller hintergründiger Albernheiten. Als die Polizei Martin aufstöbert und ihn verhaften will, spitzt sich die Situation zu …
Der jungen Filmemacherin May Spils gelang mit „Zur Sache, Schätzchen“ der Sensationserfolg zu Beginn des Unruhejahres 1968. Die Filmkomödie traf das Lebensgefühl einer jungen Generation, die zunehmend gegen die saturierte Bürgerlichkeit ihrer Eltern opponierte. Mit seinem lakonisch-selbstironischen Erzählstil, seinen burlesken und amüsanten Elementen überzeugte der Film auch die Kritiker. Die Mono- und Dialoge des Antihelden Martin wurden mit dem nur einmalig vergebenen Filmband in Gold in der Sonderkategorie „Dialoge“ ausgezeichnet. Für Uschi Glas begann mit „Zur Sache, Schätzchen“ eine vielbeachtete Karriere.

Einlass ab 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Veranstaltungsort: Filmsaal, Bundesarchiv, Potsdamer Straße 1, Koblenz (Karthause)