Skipnavigation

Navigation

Tagung: Kriegsfolgenarchivgut

Tagung zum 30jährigen Bestehen des Zentralarchivs für den Lastenausgleich (Lastenausgleichsarchiv) im Bundesarchiv Bayreuth

Kalender 14.10.2019 10:00 Uhr – 15.10.2019 15:15 Uhr

Standort Bayreuth

Diesen Termin zum eigenen Kalender hinzufügen iCal Termin

Außenansicht der Dienststelle des Bundesarchivs in Bayreuth

Kriegsfolgenarchivgut:
Entschädigung, Lastenausgleich und Wiedergutmachung in Archivierung und Forschung

Das Bundesarchiv lädt zu einer Tagung am 14. und 15. Oktober 2019 in seine Dienststelle Lastenausgleichsarchiv in Bayreuth ein.

Vorläufiges Programm

14.10., Montag
9:00-10:00Anmeldung/Registration
10:00-10:15Begrüßung
10:15-10:4530 Jahre Lastenausgleichsarchiv 1989-2019: Überblick über Aufgaben und Bestände (Karsten Kühnel, Bundesarchiv Bayreuth)
10:45-11:30Ein Überblick über den Lastenausgleich (Henning Bartels, Bundesausgleichsamt, Bad Homburg v.d.H.)
11:30-12:00Genese und rechtliche Implikationen des bundesdeutschen Lastenausgleichsrechts in den 1950er Jahren (Thomas Henne, Archivschule Marburg)
12:00-13:30Mittagspause
13:30-14:00 KeynoteThemenportal Wiedergutmachung (Kai Wambach, Bundesministerium der Finanzen, Berlin)
PANEL 1Wiedergutmachung und Provenienzforschung als Kriegsfolge
14:00-14:30Neue Perspektiven (nicht nur) für die Provenienzforschung: Retrokonversion und Tiefenerschließung von Rückerstattungsakten der Staatlichen Archive Bayerns (Michael Unger, Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns, München)
14:30-15:00Wiedergutmachungsakten als Quellen für die Provenienzforschung – Erfahrungen und Perspektiven (Ilse von zur Mühlen, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München; Emily Löffler, Deutsche Nationalbibliothek, Leipzig)
15:00-15:15Kaffeepause
15:15-16:00 KeynoteDas „schwierigste Gebiet des Lastenausgleichs“: Vertriebene „Ariseure“ und jüdische Fiktivvertriebene im Ringen um Entschädigung (Iris Nachum, The Hebrew University of Jerusalem)
16:30-17:30Führung durch das Lastenausgleichsarchiv für die Referenten
19:00Abendessen der Referenten
15.10., Dienstag
PANEL 2Archivgut als Kriegsfolge weltweit: Anspruch, Leistung, Dokumentation
9:00-9:30‚Beaten with a pick and shovel, kicked and trampled‘: The Nazi persecution claim files at The National Archives of the United Kingdom (Juliette Desplat, George Hay, The National Archives of the United Kingdom, London)
9:30-10:00From the Shadows of the Second World War: Archives, Records and Japanese Canadians (Gabrielle Nishiguchi, Archives and Library Canada, Ottawa)
10:00-10:30Compensation Claims from Holocaust Survivors in Communist Romania (1967-1989) (Petre Matei, Elie Wiesel National Institut for the Study of the Holocaust in Romania, Bukarest)
10:30-10:45Kaffeepause
10:45-11:45 Keynote„The arc of the moral universe“ - Die Rolle von Archiven für Gerechtigkeit und Menschenrechte (Dagmar Hovestädt, Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, Berlin)
11:45-13:15Mittagspause
PANEL 3Archivgut als Kriegsfolge: Archivierung und Nutzbarkeit in Deutschland
13:15-13:45Die Bestände der Arolsen Archives als Kriegsfolgenarchivgut (Christian Groh, Arolsen Archives, Bad Arolsen)
13:45-14:15Akten für alle? Konjunkturen und Grenzen der Benützungspraxis von Entschädigungsakten im Bayerischen Hauptstaatsarchiv (Gerhard Fürmetz, Bayerisches Hauptstaatsarchiv, München)
14:15-14:45Die Entschädigungsakten in der Abteilung Rheinland des Landesarchivs NRW – Chancen und Herausforderungen bei der Übernahme, Bereitstellung und Nutzung (Karoline Riener, Landesarchiv Nordrhein-Westfalen, Duisburg)
14:45-15:15Zusammenfassung und Diskussion

Veranstaltungsort

Bundesarchiv-Lastenausgleichsarchiv, Dr.-Franz-Str. 1, 95445 Bayreuth

Anmeldung

Anmeldungen senden Sie bitte mit dem Betreff "Anmeldung Kriegsfolgenarchivgut" an die auf dieser Seite unter "Kontakt" aufgeführte E-Mail-Adresse. Geben Sie dabei Namen, Vornamen und Organisation an. Anmeldungen sind erst nach Erhalt der Bestätigung des Lastenausgleichsarchivs gültig!
Achtung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Unterkunft

Für die Teilnehmer sind Zimmerkontingente in folgenden Unterkünften in Bayreuth reserviert. Die Zimmer können unter Angabe des Kennworts "Konferenz Bundesarchiv 2019" gebucht werden.

  • Hotel Rheingold, Austraße 2, EZ inkl. Frühstück 79 Euro
  • Hotel Goldener Hirsch, Bahnhofstraße 13, EZ inkl. Frühstück 68 Euro
  • Hostel des Bayerischen Roten Kreuzes, Dr.-Franz-Straße 8, EZ inkl. Frühstück ab 35 Euro