Skipnavigation

Navigation

190. Geburtstag von Karl Marx

Die Sammlung "Marx-Engels-Archiv" in der Stiftung Archiv der Parteien und Massenorganisationen der DDR im Bundesarchiv

  • Deutscher Bund
  • Kaiserreich (1871-1918)

Hintergrundinformationen

Im Zusammenhang mit der historisch-kritischen Herausgabe des Gesamtwerkes (MEGA) von Karl Marx (5. Mai 1818 - 14. März 1883) und Friedrich Engels (28. Nov. 1820 - 5. Aug. 1895) durch die Institute für Marxismus-Leninismus in Berlin und Moskau wurde beschlossen, alle in Berlin zusammengetragenen Unterlagen aus den Nachlässen von Karl Marx und Friedrich Engels sowie ihrer Familienangehörigen in einer Sammlung im Zentralen Parteiarchiv der SED zusammenzufassen.

Diese Sammlung enthält neben einigen Originalen, die das IML als Geschenk erhalten oder auf Auktionen oder von Privatpersonen erworben hat, vor allem Fotokopien von persönlichen Dokumenten, von Korrespondenzen, von Manuskripten ihrer wissenschaftlichen und publizistischen Arbeiten sowie von Arbeitsmaterialien aus ihrer politischen Tätigkeit für die internationale Arbeiterbewegung. Die Kopien stammen aus verschiedenen Archiven und Bibliotheken des In- und Auslandes, vor allem aus dem Zentralen Parteiarchiv der KPdSU und dem Internationalen Institut für Sozialgeschichte in Amsterdam. Daneben sind auch Korrespondenzen und Berichte Dritter, in denen Karl Marx oder Friedrich Engels Erwähnung finden, und Dokumente zur Geschichte der schriftlichen Nachlässe überliefert. Eine Auswahl von Originaldokumenten, Fotos und Publikationen aus dieser Sammlung, werden in einer Galerie anlässlich des 190. Geburtstages von Karl Marx vorgestellt.

Weitere Dokumente von und über Karl Marx und Friedrich Engels finden sich v. a. in den Beständen RY 2 - Bund der Kommunisten und RY 3 - Internationale Arbeiterassoziation sowie in Nachlässen der Stiftung, darunter die von August Bebel (NY 4022), Wilhelm Liebknecht (NY 4034), Karl Kautsky (NY 4055), Franz Mehring (NY 4043), Julius Mottler (NY 4012) und Kurt Eisner (NY 4060).