4.325 (adrhl): Kuttner, Erich

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Philipp Scheidemann, Gustav Bauer, Hermann MüllerKonstantin Fehrenbach und Joseph WirthWilhelm Cuno und Gustav StresemannWilhelm Marx und Hans LutherHeinrich Brüning, Franz von Papen, Kurt von Schleicher

Extras:

 

Text

Kuttner, Erich

Journalist, Politiker *27.5.1887 Schöneberg bei Berlin †6.10.1942 Konzentrationslager Mauthausen

zunächst Referendar

Mitglied der SPD

seit 1912 Redakteur der SPD-Presse

1913 Redaktion der „Volksstimme“ in Chemnitz

1914–1916 Teilnahme am I. Weltkrieg

1916 Redakteur des „Vorwärts“

1917 Mitbegründer und Vorsitzender des Reichsbundes der Kriegsbeschädigten

1919 Gründer des „Regiment Reichstag“ zum Schutz der Regierung Ebert

1922/1923 Redakteur der Zeitschrift „Die Glocke“

1924–1927 Redakteur der Zeitschrift „Lachen links“

1921–1933 MdL Preußen (SPD)

1933 Emigration nach Amsterdam

Mitbegründer der „Gruppe Revolutionäre Sozialisten“ in Amsterdam

1936–1937 Korrespondent in Spanien, Mitarbeit am „Deutschen Freiheitssender 29,8“

seit 1940 im Untergrund

1942 im Konzentrationslager ermordet

Externe Links
 weitere Angebote (über GND 118935372)

Die Biogramme repräsentieren den Bearbeitungsstand am Ende des Digitalisierungsprojektes 2007. Sie werden, bis auf Korrekturen an den Grundangaben, nicht mehr aktualisiert. Link auf diesen Eintrag
http://www.bundesarchiv.de/aktenreichskanzlei/1919-1933/0000/adr/getPPN/118935372/

Kumulierte Registereinträge suche... Kuttner, Erich, Publizist und sozialdemokr. Politiker 469-470

Extras (Fußzeile):