2.69 (vpa1p): Nr. 69a Besprechung mit den preußischen Staatsministern Hirtsiefer, Severing und Klepper am 20. Juli 1932, 10 Uhr

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Das Kabinett von Papen Band 1Das Kabinett von Papen Bild 183-R1230-505Wahllokal in Berlin Bild 102-03497AGöring, Esser und Rauch B 145 Bild-P046294Ausnahmezustand in Berlin während des „Preußenschlages“.Bild 102-13679

Extras:

 

Text

RTF

Nr. 69a
Besprechung mit den preußischen Staatsministern Hirtsiefer, Severing und Klepper am 20. Juli 1932, 10 Uhr1

1

Abgedr. auch bei Morsey, Zur Geschichte des „Preußenschlags“, in: VfZG 9 (1961), S. 436 ff.; Ursachen und Folgen, Bd. VIII, Dok. Nr. 1861 b; Huber, Dokumente, Bd. 3, Dok. Nr. 446. – Über diese Besprechung liegen außerdem Aufzeichnungen Hirtsiefers und Severings vor. Da sie das Protokoll Wiensteins ergänzen und vertiefen, werden sie ebenfalls vollständig abgedruckt (Dok. Nr. 69 b). Zu den von MinDir. Nobis dem bayer. Gesandten Sperr gemachten Mitteilungen über den Verlauf der Besprechung vgl. Morsey, a.a.O., S. 436 f., Anm. 37. – Die Anberaumung dieser Besprechung war im Kabinett bereits am 12. 7. beschlossen worden (Dok. Nr. 59, P. 4); Einladung an die pr. Staatsminister soll nach Severing (Mein Lebensweg, Bd. II, S. 348) durch den RK am 18. 7. ergangen sein.

R 43 I/2280, S. 119–122

Anwesend: v. Papen, v. Gayl; StS Planck; StM Hirtsiefer, Severing, Klepper; MinDir. Nobis; Protokoll: MinR Wienstein.

Extras (Fußzeile):