1.72 (mu22p): Nr. 328 Staatssekretär Abegg an Staatssekretär Pünder. 23. Oktober 1929

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Kabinett Müller II. Band 2 Hermann Müller Bild 102-11412„Blutmai“ 1929 Bild 102-07709Montage  von Gegnern des Young-Planes Bild 102-07184Zweite Reparationskonferenz in Den Haag Bild 102-08968

Extras:

 

Text

RTF

[1058] Nr. 328
Staatssekretär Abegg an Staatssekretär Pünder. 23. Oktober 1929

R 43 I/1889, Bl. 156 f., hier: Bl. 156 f.

[Betrifft: Stellungnahme des Reichsbundes der höheren Beamten zum Volksbegehren.]

Sehr geehrter Herr Kollege!

Namens sämtlicher zur Zeit im Ministerium des Innern anwesenden Mitglieder des Berufsvereins der höheren Verwaltungsbeamten Preußens beehre ich mich mitzuteilen, daß diese heute vormittag dem Berufsverein ihren Austritt mit dem in Abschrift anliegenden Schreiben erklärt haben.

Es würde dem Ansehen und der Stellung der höheren Beamten in der Republik sicherlich in hohem Maße dienen, wenn unser Vorgehen in allen Behörden, vor allem in den Ministerien Nachfolge fände1.

1

Pünder notierte auf dem Schreiben: „Sollen wir die Anregung den anderen Reichsressorts weitergeben oder ist sie nur für die Rkei bestimmt? (Ich gehöre übrigens der Vereinigung nicht an.)“

Mit verbindlichster Empfehlung bin ich

Ihr ergebener

Abegg

Extras (Fußzeile):