2.41 (cun1p): Nr. 41 Kabinettssitzung vom 12. Januar 1923, 11 Uhr

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Das Kabinett Cuno Wilhelm Cuno Bild 183-1982-0092-007Französischer Posten Bild 183-R43432Posten an der Grenze des besetzten Gebietes Bild 102-09903Käuferschlange vor Lebensmittelgeschäft Bild 146-1971-109-42

Extras:

 

Text

RTF

Nr. 41
Kabinettssitzung vom 12. Januar 1923, 11 Uhr

R 43 I/1382, Bl. 43 f.

Anwesend: Cuno, v. Rosenberg, Oeser, Hermes, Becker, Geßler, Stingl, Groener, Albert; StS Hamm, Geib, Brugger, Göhre; MinDir. Meissner, Meyer-Gerhard Bumke; LegR Schmidt-Elskop; MinR Kempner; zu Punkt 8: StS Schulz; zu Punkt 8 – 12; StS Walther; Protokoll: ORegR Offermann.

Vor Beginn der Tagesordnung berichtete der Reichsminister des Auswärtigen über die politischen Schritte aus Anlaß der Besetzung von Essen1. Im[133] Laufe der Debatte wurde beschlossen, daß zur Frage der Beflaggung der Dienstgebäude im besetzten Gebiet auf Halbmast am nächsten Sonntag [14. 1.] keine Stellung genommen werden soll. Dem Reichskommissar in Koblenz2 wird in dieser Frage die Entscheidung überlassen.

Ferner wurde vom Reichsministerium des Innern mitgeteilt, daß die Denkschrift über die Greueltaten der Ententetruppen morgen im Reichstag zur Verteilung gelangen würde3.

Fußnoten

1

Vgl. Dok. Nr. 37, insbes. Anm. 16.

2

Fürst Hatzfeldt.

3

RT-Drucks. Nr. 5448, Bd. 376 .

Extras (Fußzeile):