7.159 (adrag): Gritzbach, Erich

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Philipp Scheidemann, Gustav Bauer, Hermann MüllerKonstantin Fehrenbach und Joseph WirthWilhelm Cuno und Gustav StresemannWilhelm Marx und Hans LutherHeinrich Brüning, Franz von Papen, Kurt von Schleicher

Extras:

 

Text

Gritzbach, Erich

Ministerialdirigent; Staatsrat *12.7.1896 Forst (Lausitz) n.e.

1914–1918 Kriegsfreiwilliger, dann Militärdienst

1919/1920 „Teilnahme an Grenzschutzkämpfen“

1920–1922 Direktionsassistent beim Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken

vor 1924 Mitglied der DNVP

1924 Promotion (Dr. sc. pol.)

1924 Eintritt in die Reichszentrale für Heimatdienst

1931 RegR

1933 Mitglied der NSDAP und SS

1932 MinR im PrStMin, Adjutant des Rkom. für das Land Preußen

1933–1936 Hauptkommissar für die Olympischen Spiele

1933 persönlicher Referent des Vizekanzlers von Papen, dann des PrMinPräs. Göring

1934 Leiter der Pressestelle des PrStMin.

1936 Ministerialdirigent

1938–1945 MinDir. und Chef des Stabsamtes des PrMinPräs. dann Reichsmarschalls Göring

1938–1945 Mitglied des Preuß. Staatsrats

1945 Internierung

dann leitender Angestellter bei der Internationalen Montanunion

Externe Links
 weitere Angebote (über GND 133570827)

Die Biogramme repräsentieren den Bearbeitungsstand am Ende des Digitalisierungsprojektes 2007. Sie werden, bis auf Korrekturen an den Grundangaben, nicht mehr aktualisiert. Link auf diesen Eintrag
http://www.bundesarchiv.de/aktenreichskanzlei/1919-1933/0000/adr/getPPN/133570827/

Kumulierte Registereinträge suche... Gritzbach, Erich, RegR in der Reichszentrale für Heimatdienst, seit Okt. 1932 MinR im PrStMin. 267 647 730 828  suche... Gritzbach, Erich, MinR im PrStMin. 224

Extras (Fußzeile):