2.119.3 (bau1p): 3. Benennung eines Arbeitervertreters für ein internationales Arbeitsamt.

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Das Kabinett BauerKabinett Bauer Bild 183-R00549Spiegelsaal Versailles B 145 Bild-F051656-1395Gustav Noske mit General von Lüttwitz Bild 183-1989-0718-501Hermann EhrhardtBild 146-1971-037-42

Extras:

 

Text

RTF

3. Benennung eines Arbeitervertreters für ein internationales Arbeitsamt16.

16

Zu den Bestimmungen über die Errichtung eines Internationalen Arbeitsamtes beim Völkerbund s. die Artt. 392–399 VV.

Der Unterstaatssekretär Geib berichtete, daß Amerika die Benennung eines Arbeitervertreters für ein Internationales Arbeitsamt erbeten habe. Es[442] wurde Karl Legien vorgeschlagen und Bedenken hiergegen nicht geäußert. Der Reichsarbeitsminister wird das Weitere veranlassen17.

17

Auf der Washingtoner Internationalen Arbeitskonferenz war am 25. 11. beschlossen worden, je einen dt. Regierungs- und Arbeitnehmervertreter als Mitglied des Verwaltungsrates des Internationalen Arbeitsamtes zu bestellen. Deutscherseits wird neben dem Vorsitzenden des ADGB Legien der GehORegR Leymann vom RArbMin. nominiert (R 43 I/2077, Bl. 9).

Extras (Fußzeile):