2.12.1 (bau1p): 1. [Frage der Loyalität von Offizieren.]

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Das Kabinett BauerKabinett Bauer Bild 183-R00549Spiegelsaal Versailles B 145 Bild-F051656-1395Gustav Noske mit General von Lüttwitz Bild 183-1989-0718-501Hermann EhrhardtBild 146-1971-037-42

Extras:

 

Text

RTF

1. [Frage der Loyalität von Offizieren.]

Der Kriegsminister teilt mit, daß General Hoffmann die in der Presse wiedergegebenen rebellischen Kundgebungen gegen die Regierung2 nicht veranlaßt habe. General Hoffmann habe erklärt, daß er sich seinen Vorgesetzten unterordnen werde, aber gebeten, bevor der von seinen Truppen besetzte Abschnitt geräumt werden müsse, ihn zu entlassen. Der Kriegsminister knüpft hieran Bemerkungen über die Stimmung der Truppen und die Notwendigkeit, loyale Führer auch bei abweichenden Grundanschauungen zu halten, namentlich auch im Hinblick auf die Festigkeit, die man anderseits in der Unterstützung des Generals Groener gegenüber widerstrebenden Stimmungen innerhalb der Truppen beweisen müsse.

2

GenMaj. Max Hoffmann, im Krieg zuletzt Generalstabschef des Oberbefehlshabers Ost und z. Z. im Ostgrenzschutz eingesetzt, hatte sich in einer von ihm angeblich zur Veröffentlichung freigegebenen Pressemitteilung gegen die Anerkennung des VV gewandt und verkündet, daß er in dem ihm unterstellten Abschnitt auch gegen den Befehl der RReg. keinen Fußbreit dt. Bodens preisgeben, sondern die Grenze gegen Polen mit bewaffneter Hand verteidigen werde (Vossische Zeitung Nr. 319 vom 26.6.19; Ausschnitt in: R 43 I/702, Bl. 35).

Extras (Fußzeile):