2.84.3 (bau1p): 3. Zurückziehung der Militär-Eisenbahndirektion 8 aus Kurland und Litauen.

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Das Kabinett BauerKabinett Bauer Bild 183-R00549Spiegelsaal Versailles B 145 Bild-F051656-1395Gustav Noske mit General von Lüttwitz Bild 183-1989-0718-501Hermann EhrhardtBild 146-1971-037-42

Extras:

 

Text

RTF

3. Zurückziehung der Militär-Eisenbahndirektion 8 aus Kurland und Litauen.

Die von dem Minister der öffentlichen Arbeiten angeregte Weiterbelassung der Militär-Eisenbahndirektion 8 in Kurland und Litauen unter Umwandlung in eine Zivilverwaltung zwecks Aufrechterhaltung des Eisenbahnbetriebes im Räumungsgebiet und zwecks Vermeidung des Verlustes großer deutscher Werte7 fand nach eingehender Erörterung nicht die Billigung des Kabinetts; man beschloß vielmehr, keine neue Zivilverwaltung einzurichten; es sollten vielmehr die Beamten zurückkehren und möglichst alles Material (Wagen, Lokomotiven usw.) zurückgeführt werden.

7

Siehe dazu das Schreiben des PrArbM an die Rkei vom 17.10.19 (R 43 I/48, Bl. 18 f.).

Extras (Fußzeile):