2.87.4 (bau1p): 5. Monopolisierung und Verpachtung des Automobil- und Droschkenwesens.

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Das Kabinett BauerKabinett Bauer Bild 183-R00549Spiegelsaal Versailles B 145 Bild-F051656-1395Gustav Noske mit General von Lüttwitz Bild 183-1989-0718-501Hermann EhrhardtBild 146-1971-037-42

Extras:

 

Text

RTF

5. Monopolisierung und Verpachtung des Automobil- und Droschkenwesens.

[UStS Euler trägt seinen Plan, das dt. Kraftdroschkenwesen für einen Zeitraum von 30 Jahren an eine amerik. Firmengruppe (Rockefeller, Standard Oil, Marchal Field) zu verpachten, vor. Das Kabinett ermächtigt Euler zur Fortsetzung der Verhandlungen in unverbindlicher Form10.]

10

In der Diskussion sollen nach dem Zeugnis von RIM Koch die Minister Bell und Noske die von UStS Euler in Aussicht gestellte Möglichkeit der Entschuldung des Dt. Reichs durch die mit dem Plan verbundenen amerik. Kapitalinvestitionen in Dtld. begrüßt haben, während er selbst auf die Gefahren der durch die Monopolerteilung entstehenden Abhängigkeiten hingewiesen habe (Nachl. Koch-Weser  Nr. 20, Bl. 15, Aufzeichnung vom 25.10.19). Eine erneute Behandlung findet im Kabinett nicht statt. Weiteres Material enthalten die Bde. R 43 I/727 u. 729. Auf dem Exemplar einer der Rkei zugesandten Stellungnahme des RFMin. vom 23.11.20 findet sich der von dem späteren MinR von Bornstedt am 10.5.21 abgezeichnete Vermerk, daß, nach Auskunft von Eulers Nachfolger im RVMin., MinDir. Bredow, die Angelegenheit nicht weiter verfolgt und erledigt sei (R 43 I/729, Bl. 205–212).

Extras (Fußzeile):