2.41 (cun1p): Nr. 41 Kabinettssitzung vom 12. Januar 1923, 11 Uhr

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Das Kabinett Cuno Wilhelm Cuno Bild 183-1982-0092-007Französischer Posten Bild 183-R43432Posten an der Grenze des besetzten Gebietes Bild 102-09903Käuferschlange vor Lebensmittelgeschäft Bild 146-1971-109-42

Extras:

 

Text

RTF

Nr. 41
Kabinettssitzung vom 12. Januar 1923, 11 Uhr

R 43 I/1382, Bl. 43 f.

Anwesend: Cuno, v. Rosenberg, Oeser, Hermes, Becker, Geßler, Stingl, Groener, Albert; StS Hamm, Geib, Brugger, Göhre; MinDir. Meissner, Meyer-Gerhard Bumke; LegR Schmidt-Elskop; MinR Kempner; zu Punkt 8: StS Schulz; zu Punkt 8 – 12; StS Walther; Protokoll: ORegR Offermann.

Vor Beginn der Tagesordnung berichtete der Reichsminister des Auswärtigen über die politischen Schritte aus Anlaß der Besetzung von Essen1. Im[133] Laufe der Debatte wurde beschlossen, daß zur Frage der Beflaggung der Dienstgebäude im besetzten Gebiet auf Halbmast am nächsten Sonntag [14. 1.] keine Stellung genommen werden soll. Dem Reichskommissar in Koblenz2 wird in dieser Frage die Entscheidung überlassen.

1

Vgl. Dok. Nr. 37, insbes. Anm. 16.

2

Fürst Hatzfeldt.

Ferner wurde vom Reichsministerium des Innern mitgeteilt, daß die Denkschrift über die Greueltaten der Ententetruppen morgen im Reichstag zur Verteilung gelangen würde3.

3

RT-Drucks. Nr. 5448, Bd. 376 .

Extras (Fußzeile):