2.3 (feh1p): Nr. 3 Kabinettssitzung vom 26. Juni 1920, 16 Uhr

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

   Das Kabinett Fehrenbach  Konstantin Fehrenbach Bild 183-R18733Paul Tirard und General Guillaumat Bild 102-01626AOppeln 1921 Bild 146-1985-010-10Bild 119-2303-0019

Extras:

 

Text

RTF

[13] Nr. 3
Kabinettssitzung vom 26. Juni 1920, 16 Uhr

R 43 I/1356, Bl. 243–244

Anwesend: RK Fehrenbach, RJM Heinze, RAM Simons, RIM Koch, RFM Wirth, RWiM Scholz, RSchM v. Raumer, RPM Giesberts, RVM Groener, REM Hermes; StS Albert, Müller, Geib; MinDir. Meissner; Protokoll: MinR Brecht und Wever.

Vor Eintritt in die Tagesordnung begrüßte der Herr Reichskanzler das neue Kabinett. Er wies auf die schweren Verhandlungen hin, die der Bildung des Kabinetts voraufgegangen seien1, und sprach die Hoffnung auf einträchtige offene Zusammenarbeit aus. Wenn das Kabinett nach dem Austritt der stärksten Partei auch äußerlich gewissermaßen eine bürgerliche Regierung geworden sei, so möchte er doch gleich am Eingang der sachlichen Arbeiten des Kabinetts betonen, daß dies kein Gegensatz zu einer Arbeiterregierung bedeuten solle und könne. Für alle Minister sei, wie die Verhandlungen deutlich gezeigt hätten, der Wunsch, dem Vaterlande zu dienen, Leitstern ihres schweren Entschlusses für den Eintritt in das Kabinett gewesen.

1

Zur Kabinettsbildung s. Schultheß 1920, I, S. 155 f. Siehe dazu auch Dok. Nr. 2.

Der Reichskanzler und die neu eingetretenen Minister Dr. Heinze, Dr. Simons, Dr. Scholz, von Raumer und Groener leisteten hierauf den Eid auf die Verfassung.

Extras (Fußzeile):