2.21.4 (lut1p): 4. Einladung zur Jahresfeier des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold.

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinette Luther I und II (1925/26), Band 1.Das Kabinett Luther I Bild 102-02064Reichspräsident Friedrich Ebert verstorben Bild 102-01129Hindenburgkopf Bild 146-1986-107-32AStresemann, Chamberlain, Briand Bild 183-R03618

Extras:

 

Text

RTF

4. Einladung zur Jahresfeier des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold10.

10

Zu dieser Veranstaltung, die am 22. 2. in Magdeburg stattfindet, war eingeladen worden mit Schreiben des Bundesvorsitzenden Hörsing vom 3. 2. (R 43 I/767, Bl. 56 f.).

Der Reichsminister des Innern empfahl, die Einladung abzulehnen.

Ministerialdirektor Pünder berichtete anhand der Akten der Reichskanzlei[83] über die Behandlung früherer Einladungen des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold11.

11

Am 6. 2. vermerkt dazu Wienstein u. a.: Als RK Marx anläßlich der Gründung des Reichsbanners aufgefordert wurde, die Ehrenmitgliedschaft anzunehmen und in den Reichsausschuß einzutreten, sei eine „Antwort von hier aus nicht erteilt worden; auch auf ein Erinnerungsschreiben nicht.“ (R 43 I/767, Bl. 58).

Es wurde beschlossen, die Einladung nicht zu beantworten12.

12

Nicht ohne Einfluß auf diese Entscheidung dürfte gewesen sein, daß Hörsing sich am 18. 1. auf einer öffentl. Veranstaltung in München abfällig über die RReg. und einige RM geäußert hatte (Aktenmaterial, insbes. Schriftwechsel zwischen Schiele und Severing dazu in R 43 I/767).

Extras (Fußzeile):