1.60.5 (ma12p): 6. Außerhalb der Tagesordnung: Ruhrräumung.

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinette Marx I und II, Band 2 Wilhelm Marx Bild 146-1973-011-02Reichskanzler Marx vor seinem Wahllokal Bild 102-00392Hochverratsprozeß gegen die Teilnehmer am PutschDawes und Young Bild 102-00258

Extras:

 

Text

RTF

6. Außerhalb der Tagesordnung: Ruhrräumung4.

4

Fortsetzung von P. 3 der TO.

Generalkommissar Schmid faßte das Ergebnis betr. Referentenbesprechung dahin zusammen, daß die Delegation in London zwei Vorschläge wünsche. Den ersten für eine Räumung in zwei Etappen, den zweiten für eine Räumung in drei Etappen. Für eine Räumung in zwei Etappen wäre man übereingekommen, einen Hauptvorschlag und einen Eventualvorschlag zu machen.

Der Hauptvorschlag gehe dahin, Räumung der

Ersten Zone: gesamtes Ruhr- und Sanktionsgebiet nördlich der Ruhr, dazu Offenburg, Appenweier, Karlsruhe, Mannheim, Leopoldshafen;

Zweiten Zone: gesamtes Ruhr- und Sanktionsgebiet südlich der Ruhr, dazu Duisburg, Düsseldorf, Vohwinkel, ferner die sogenannten Flaschenhälse und der Gürtel um die englische Zone.

Der Eventualvorschlag sähe vor, Räumung der

Ersten Zone: alles, was nördlich der Linie Ruhrort, Oberhausen, Altenessen, Hattingen liege, dazu Offenburg, Appenweier und die Rheinhäfen;

Zweiten Zone: der Rest, sowie die Flaschenhälse und den Gürtel um die englische Zone.

Für eine Räumung in drei Etappen käme folgender Plan in Frage:

Erste Zone: Ruhr- und Sanktionsgebiet östlich der Linie Dorsten-Hattingen; ferner Offenburg, Appenweier und die drei Hafenstädte.

Zweite Zone: nördlich der Linie Ruhrort, Villerath [?], sowie die Flaschenhälse Koblenz und Mainz und der Gürtel um Köln.

Dritte Zone: der Rest, sowie Düsseldorf und Duisburg.

Der Reichsarbeitsminister schlug vor, möglichst nach Verwaltungsbezirken die Räumung zu verlangen. Diesem Vorschlage schloß sich der Vizekanzler an.

Nach längerer Debatte beschloß das Kabinett, folgendes Telegramm nach London zu senden:

[951] „Kabinett vorschlägt folgende Stellungnahme: Räumung möglichst in zwei Etappen anstreben. Erste Zone Westfalen, Offenburg, Appenweier, Häfen Karlsruhe, Mannheim, Leopoldshafen, Gürtel östlich englischer Zone. Zweite Zone Rest. Bei Räumung in drei Etappen erste Zone wie vorher, zweite Zone Rest außer Brückenköpfen Düsseldorf, Duisburg. Dritte Zone Brückenköpfe Düsseldorf, Duisburg. Selbstverständlich möglichste Zusammendrängung der Termine.“5

5

Das Telegramm geht am 12. 8., 22.50 Uhr an die dt. Delegation in London ab (R 43 I/266, Bl. 64).

Extras (Fußzeile):