2.192 (ma31p): Nr. 192 Niederschrift des Staatssekretärs Pünder über eine Besprechung der zwischen dem Reich und Preußen bestehenden Streitpunkte am 2. März 1927

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinette Marx III und IVDas Kabinett Marx IV Bild 146-2004-0143Chamberlain, Vandervelde, Briand und Stresemann Bild 102-08491Stresemann an den Völkerbund Bild 102-03141Groener und Geßler Bild 102-05351

Extras:

 

Text

RTF

Nr. 192
Niederschrift des Staatssekretärs Pünder über eine Besprechung der zwischen dem Reich und Preußen bestehenden Streitpunkte am 2. März 19271

1

Diese als vertraulich bezeichnete Niederschrift übersandte Pünder an sämtliche RM, an StS Weismann und das Büro des RPräs. mit Begleitschreiben vom 2. 3., in dem es heißt: „Die Reichsregierung verfolgt seit langem den Plan, die sachlichen Meinungsverschiedenheiten zwischen Reich und Preußen, wie sie sich auf den verschiedensten Gebieten im Laufe der Jahre herausgestellt haben, möglichst restlos und baldigst auszuräumen.“ Der RK wie auch sein Amtsvorgänger hätten „sich dieser Aufgabe mit besonderer Sorgfalt gewidmet“. Über die in Betracht kommenden Streitpunkte habe heute eine eingehende Aussprache zwischen dem RK und dem PrMinPräs. stattgefunden. Die RM werden gebeten, die Streitpunkte einer sorgfältigen Prüfung zu unterziehen und für eine Kabinettssitzung Lösungsvorschläge vorzubereiten (R 43 I/2306, Bl. 79–80; im selben Aktenband zahlreiche Aufzeichnungen und Schreiben über Streitfragen zwischen dem Reich und Preußen).

R 43 I/2306, Bl. 81–84

Anwesend: RK Marx, PrMinPräs. Braun; StS Weismann, Pünder.

Extras (Fußzeile):