2.226.7 (ma31p): 7. Einladung des „Stahlhelms“ zum 8. Reichsfrontsoldatentag.

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinette Marx III und IVDas Kabinett Marx IV Bild 146-2004-0143Chamberlain, Vandervelde, Briand und Stresemann Bild 102-08491Stresemann an den Völkerbund Bild 102-03141Groener und Geßler Bild 102-05351

Extras:

 

Text

RTF

7. Einladung des „Stahlhelms“ zum 8. Reichsfrontsoldatentag3.

3

Der „Stahlhelm“ hatte den RK und die RM eingeladen, am „Reichsfrontsoldatentag“ des Stahlhelms vom 7. bis 9.5.27 in Berlin teilzunehmen. Hierzu heißt es in einem Vermerk ORegR Wiensteins vom 27. 4.: „Ich empfehle dringend, jedenfalls für den Herrn Reichskanzler, Absage, und zwar aus folgenden Gründen: a) Der ‚Stahlhelm‘ steht heute noch im wesentlichen im Gegensatz zur Regierung und bildet eine sogenannte nationale Opposition, b) der Polizeipräsident von Berlin rechnet sehr mit der Möglichkeit von Zusammenstößen mit den Kommunisten, die auch an diesen Tagen demonstrieren wollen, c) Einladungen z. B. des ‚Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold‘ zu Veranstaltungen sind bisher auch stets abgelehnt worden.“ (R 43 I/2734, Bl. 15–18).

Es wurde festgestellt, daß der Reichskanzler und die anwesenden Reichsminister nicht beabsichtigten, an den Veranstaltungen des „Stahlhelms“ teilzunehmen, sondern abzusagen.

Extras (Fußzeile):