2.52.2 (ma31p): 2. Freie Stelle im Verwaltungsrat der Deutschen Reichsbahn.

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinette Marx III und IVDas Kabinett Marx IV Bild 146-2004-0143Chamberlain, Vandervelde, Briand und Stresemann Bild 102-08491Stresemann an den Völkerbund Bild 102-03141Groener und Geßler Bild 102-05351

Extras:

 

Text

RTF

2. Freie Stelle im Verwaltungsrat der Deutschen Reichsbahn3.

3

Siehe Dok. Nr. 44, P. 1.

Nach längerer Debatte wurde beschlossen, Preußen mitzuteilen, daß die Reichsregierung auch nach nochmaliger eingehender Prüfung der Rechtslage zu dem Ergebnis gekommen sei, daß ein Anspruch Preußens auf Benennung einer Persönlichkeit für die freie Stelle im Verwaltungsrat der Deutschen Reichsbahn nicht gegeben sei.

Es wurde ferner beschlossen, den Reichskanzler a. D. Dr. Luther zum Mitglied des Verwaltungsrats an Stelle des verstorbenen Geheimrats Arnhold zu ernennen und dies Preußen mitzuteilen.

Der Reichskanzler übernahm es, den Standpunkt der Reichsregierung dem Preußischen Ministerpräsidenten mitzuteilen4.

4

Das geschah durch Schreiben des RK an den PrMinPräs. Braun vom 5. 7. (R 43 I/1057, Bl. 235). Das Antwortschreiben des PrMinPräs. an den RK vom 7. 7. ist als Dok. Nr. 54 abgedruckt.

Extras (Fußzeile):