2.87.3 (ma31p): 3. Kanalbau Campe-Dörpen.

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinette Marx III und IVDas Kabinett Marx IV Bild 146-2004-0143Chamberlain, Vandervelde, Briand und Stresemann Bild 102-08491Stresemann an den Völkerbund Bild 102-03141Groener und Geßler Bild 102-05351

Extras:

 

Text

RTF

3. Kanalbau Campe-Dörpen.

Das Reichskabinett stimmte dem Antrage des Reichsverkehrsministers3 zu, es sollten für den Küstenkanal 200 000 Mark als erster Teilbetrag in den Nachtragshaushalt für 1926, 3 Millionen Mark in den Haushalt für 1927, für die Umkanalisierung des Untermains 100 000 Mark als erster Teilbetrag in den Nachtragshaushalt für 1926, 4 Millionen Mark für 1927 eingesetzt werden. Die Entscheidung über den Hansakanal wurde vertagt4.

3

Schriftliche Kabinettsvorlage des RVM vom 3.10.26 hierzu in R 43 I/877, Bl. 324–327.

4

Siehe dazu Dok. Nr. 92, P. 2a.

Extras (Fußzeile):