2.92.3 (ma31p): 3. Personalsache.

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinette Marx III und IVDas Kabinett Marx IV Bild 146-2004-0143Chamberlain, Vandervelde, Briand und Stresemann Bild 102-08491Stresemann an den Völkerbund Bild 102-03141Groener und Geßler Bild 102-05351

Extras:

 

Text

RTF

3. Personalsache9.

9

Am 18.10.26 hatte RVM Krohne an den RK geschrieben: StS Pünder habe ihn davon unterrichtet, daß von seiten des Herrn v. Guérard der Oberregierungsbaurat Rintelen von der Eisenbahndirektion Königsberg als StS im RVMin. vorgeschlagen worden sei. Rintelen sei jedoch für die Stellung eines StS oder MinDir. nicht geeignet. Er (der RVM) bitte, der Ernennung des MinDir. Gutbrod zum StS und des MinR Knaut zum MinDir. zuzustimmen. „Ich bin durchaus bereit, im Rahmen des sachlich Möglichen den Wünschen Ihrer Freunde bei Besetzung von Stellen zu entsprechen, da ich anerkenne, daß in meinem Ministerium eine entsprechende Zahl von Herren katholischer Konfession nicht vorhanden ist. Ich habe mit Rücksicht hierauf bereits in der Eisenbahnabteilung einen Herrn katholischer Konfession eingezogen und werde weiterhin einen Herrn katholischer Konfession in eine Ministerialratsstelle aus dem Reichsfinanzministerium übernehmen; fernerhin bin ich – wie ich Ihnen schon sagte – bereit, die durch die erwähnte Ernennung des Ministerialrats Knaut zum Ministerialdirektor freiwerdende Ministerialratsstelle für einen Herrn zu reservieren, der Ihnen genehm ist.“ (R 43 I/977, Bl. 161–162).

Das Reichskabinett stimmte dem Antrage des Reichsverkehrsministers zu,[260] dem Reichspräsidenten die Ernennung des Ministerialdirektors Gutbrod zum Staatssekretär und die Ernennung des Ministerialrats Knaut zum Ministerialdirektor im Reichsverkehrsministerium vorzuschlagen.

Extras (Fußzeile):