1.108 (ma32p): Nr. 350 Das geschäftsführende Präsidialmitglied des Reichsverbandes der Deutschen Industrie, Kastl, an Staatssekretär Pünder. 23. November 1927

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinette Marx III und IVDas Kabinett Marx IV Bild 146-2004-0143Chamberlain, Vandervelde, Briand und Stresemann Bild 102-08491Stresemann an den Völkerbund Bild 102-03141Groener und Geßler Bild 102-05351

Extras:

 

Text

RTF

[1094] Nr. 350
Das geschäftsführende Präsidialmitglied des Reichsverbandes der Deutschen Industrie, Kastl, an Staatssekretär Pünder. 23. November 1927

R 43 I/1873, Bl. 83–88

[Vorschläge des RdI zur Finanz- und Wirtschaftspolitik.]

Lieber Herr Pünder!

In der Anlage übersende ich Ihnen zur persönlichen Information des Herrn Reichskanzlers eine Aufzeichnung, die den ungefähren Inhalt unserer Ausführungen bei dem morgigen Besuch beim Herrn Reichskanzler1 wiedergibt.

1

Lt. Vermerk des RegR Pukaß vom 19.11.27 hatte das Präsidium des RdI durch RWiM Curtius den Wunsch übermitteln lassen, vom RK empfangen zu werden, „und zwar in Sachen des Memorandums von Parker Gilbert“. StS Pünder hatte daraufhin Kastl mitgeteilt, daß der RK die erbetene Aussprache auf den 24. 11. anberaumt habe. Die Minister Hergt, Köhler, Stresemann und Curtius wurden gebeten, an der Besprechung mit dem Präsidium des RdI teilzunehmen (R 43 I/1873, Bl. 45 f.). Die Niederschrift über die Besprechung ist als Dok. Nr. 351 abgedruckt.

Mit den besten Grüßen bin ich

Ihr ergebenster

Kastl

Extras (Fußzeile):