2.108.12 (sch1p): 12. [Staatskommissar für die besetzten rheinischen Gebiete]

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Das Kabinett ScheidemannReichsministerpraesident  Philipp Scheidemann Bild 146-1970-051-17Erste Kabinettssitzung der neuen deutschen Reichsregierung am 13.2.1919 in Weimar Bild 183-R08282Versailles: die deutschen Friedensunterhändler Bild 183-R11112Die Sozialisierung marschiert! Plak 002-005-026

Extras:

 

Text

RTF

12. [Staatskommissar für die besetzten rheinischen Gebiete]

Auf Vorschlag des Ministers Heine erklärt sich das Kabinett damit einverstanden, daß für die besetzten und gefährdeten westlichen Gebiete ein preußischer Staatskommissar ernannt und ihm auch eine Reichsvollmacht erteilt wird11.

11

Am 21.6.1919 wurde der RegPräs. v. Starck (Köln) zum Reichs- und StKom. für die besetzten westlichen Gebiete ernannt (R 43 I/1844, Bl. 110).

Extras (Fußzeile):