2.116.4 (sch1p): 4. [Verhandlungen mit den Lazarettinsassen]

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Das Kabinett ScheidemannReichsministerpraesident  Philipp Scheidemann Bild 146-1970-051-17Erste Kabinettssitzung der neuen deutschen Reichsregierung am 13.2.1919 in Weimar Bild 183-R08282Versailles: die deutschen Friedensunterhändler Bild 183-R11112Die Sozialisierung marschiert! Plak 002-005-026

Extras:

 

Text

RTF

4. [Verhandlungen mit den Lazarettinsassen]

Kriegsminister Reinhardt berichtet ferner über die Verhandlungen mit den Lazarettinsassen. Die Frage wird ebenfalls zum Zwecke einer weiteren Aussprache mit dem Reichsfinanzminister vertagt5.

5

Am 5.5.1919 hatte eine Fünfer-Kommission des Kongresses dt. Lazarette der RReg. einen Antrag überreicht, in dem die volle Gleichstellung der Lazarettinsassen mit den aktiv dienenden Reichswehrsoldaten gefordert wurde, ferner für Angehörige des alten stehenden Heeres die Gewährung eines 14tägigen Urlaubs und eines neuen Entlassungsanzuges (R 43 I/705, Bl. 172 f.). Im RFMin. fand daraufhin am 7.6.1919 eine Chefbesprechung statt, an der u. a. der RWeM, der RFM, der PrKriegsM und UStS Grzezinski vom PrKriegsMin. teilnahmen (R 43 I/705, Bl. 174 f.). Dabei wies der PrKriegsM darauf hin, „daß es sich hier lediglich um eine politische Frage, um eine Machtfrage handele. Bei Ablehnung der Forderungen sei mit Bestimmtheit auf Unruhen zu rechnen, die im gegenwärtigen Augenblick, zumal es sich um Kriegsbeschädigte handelt, unter allen Umständen vermieden werden müßten. Der RFM hob hervor, daß die Lage der Reichsfinanzen die äußerste Zurückhaltung gebiete, und daß er seine Zustimmung zu irgendwelchen Zugeständnissen nur unter dem Zwange der Verhältnisse geben könne.“ Das Ergebnis der Besprechung lief auf eine weitgehende Zustimmung zu den Forderungen der Lazarettinsassen hinaus, bis auf solche Forderungen, die auch den gesunden Angehörigen des alten Heeres nicht erfüllt werden konnten, wie z. B. die Gewährung eines neuen Entlassungsanzugs. „Die Vertreter der Lazarettinsassen“, so endet die Aufzeichnung, „waren mit obigem Bescheide im allgemeinen zufrieden.“

Extras (Fußzeile):