1.166.1 (str2p): [Demission des Kabinetts.]

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinette Stresemann I und II. Band 2Gustav Stresemann und Werner Freiherr von Rheinhaben Bild 102-00171Bild 146-1972-062-11Reichsexekution gegen Sachsen. Bild 102-00189Odeonsplatz in München am 9.11.1923 Bild 119-1426

Extras:

 

Text

RTF

[Demission des Kabinetts.]

Reichskanzler Nachdem der Reichstag mit Majorität das vom Reichskabinett geforderte Vertrauensvotum abgelehnt habe1, beabsichtige er, nunmehr sofort dem Herrn Reichspräsidenten die Demission des Gesamtkabinetts zu unterbreiten2, und bitte um die Zustimmung der Minister.

1

Für die Vertrauenserklärung hatten sich 156, dagegen 231 Abgeordnete ausgesprochen, 7 hatten sich der Stimme enthalten und 1 Stimme war ungültig (RT-Bd. 12290 , 12294).

2

S. die Tagesnotiz vom 23.11.23 in Vermächtnis I, S. 245.

Das Kabinett stimmt einstimmig zu3.

3

Die Entlassungsurkunde für Stresemann wurde erst am 30.11.23 vollzogen. Bis dahin führte er die Geschäfte weiter (R 43 I/1305, Bl. 21).

Extras (Fußzeile):