2.22.10 (wir1p): 10. Wiedereinrichtung des wirtschaftlichen Ausschusses des Reichsministeriums.

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinette Wirth I und II (1921/22). Band 1Bild 146III-105Bild 183-L40010Plak 002-009-026Plak 002-006-067

Extras:

 

Text

RTF

10. Wiedereinrichtung des wirtschaftlichen Ausschusses des Reichsministeriums9.

9

Über die Geschichte und Funktion des Wirtschaftsausschusses findet sich in den Akten folgender Vermerk Kempners vom 26.5.1921: „Der Wirtschaftsausschuß des Kabinetts war lediglich eine Einrichtung des früheren Kabinetts. Es erscheint zweckmäßig, die Institution wieder zu schaffen. M. E. muß auch der Wiederaufbauminister von nun an dem Wirtschaftsausschuß wieder angehören.“ (R 43 I/1481, Bl. 81 f.). In der Folgezeit gehörten dem Ausschuß die Minister Wirth, Schmidt, Brauns, Bauer, Hermes, Groener und Rathenau an; das AA entsandte einen StS zu den Sitzungen (Sitzungsprotokolle in R 43 I/1481).

Der Reichskanzler macht dem Kabinett davon Mitteilung, daß er beabsichtige, den Ausschuß von neuem zu berufen.

Das Kabinett ist damit einverstanden.

Extras (Fußzeile):