2.57.1 (wir1p): 1. Wiederbesetzung der Stelle des Leiters der Zweigstelle Bayern des Reichsverkehrsministeriums.

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinette Wirth I und II (1921/22). Band 1Bild 146III-105Bild 183-L40010Plak 002-009-026Plak 002-006-067

Extras:

 

Text

RTF

[151]1. Wiederbesetzung der Stelle des Leiters der Zweigstelle Bayern des Reichsverkehrsministeriums.

Auf Vorschlag des Reichsverkehrsministers erteilte das Kabinett ihm die Ermächtigung, dem Herrn Reichspräsidenten im Einvernehmen mit der Bayerischen Regierung den Präsidenten der Eisenbahndirektion München, Alois von Frank, zum Staatssekretär und Leiter der Zweigstelle Bayern des Reichsverkehrsministeriums vorzuschlagen1, sobald das Einverständnis, Herrn von Graßmann mit der Übernahme des Präsidentenpostens der zu gründenden Donau-Main AG erklärt worden ist. Der Reichsverkehrsminister wird das Weitere veranlassen.

1

Die Vertretung der RReg in München übersendet am 30. August einen Ausschnitt aus der „Bayerischen Staatszeitung“ vom 29. August mit biographischen Daten von Franks, der zum Nachfolger von Frauendorfers ernannt worden war (R 43 I/1045, Bl. 151).

Extras (Fußzeile):