2.78 (wir1p): Nr. 75 Kabinettssitzung vom 26. August 1921, 18 Uhr

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinette Wirth I und II (1921/22). Band 1Bild 146III-105Bild 183-L40010Plak 002-009-026Plak 002-006-067

Extras:

 

Text

RTF

[215] Nr. 75
Kabinettssitzung vom 26. August 1921, 18 Uhr

R 43 I/1370, Bl. 105 f.

Anwesend: Wirth, Rosen, Groener; StS Hemmer, Lewald, Walther, Teucke; MinDir. Meissner, Müller, von Schoenebeck, von Schlieben, Oegg, Siefart, Kleber; MinR Schulz, Beyerlein, Jakob; Wirkl.LegR Rümelin; Protokoll: MinR Wever.

1. Außerhalb der Tagesordnung: a) Reichskanzler Dr. Wirth teilte dem Kabinett den Dank des früheren Reichskanzlers Fehrenbach für das telegraphisch ausgesprochene Beileid und den am Sarge seiner Frau niedergelegten Kranz der Reichsregierung mit.1

1

Siehe R 43 I/2936, Bl. 92 f..

b) Der Herr Reichskanzler machte von dem furchtbaren Mord an Herrn Erzberger Mitteilung2. Die Anwesenden erhoben sich zu Ehren des Verstorbenen.

2

Am 26.8.21 war der Abgeordnete Erzberger auf einem Spaziergang bei Griesbach im Schwarzwald von zwei ehemaligen Offizieren, Heinrich Schulz und Heinrich Tillessen, durch zwölf Revolverschüsse getötet worden.

Extras (Fußzeile):