Das Bundesarchiv

Direkt zur Navigation Direkt zur Unternavigation Direkt zum Artikel

Navigation

Unternavigation

Ostdokumentation

Beim Lastenausgleichsarchiv ist die in den 1950er Jahren entstandene Ost-Dokumentation zugänglich, die mit 8.000 Erlebnisschilderungen und 18.000 ausgefüllten Fragebogenbe-richten zum Vertreibungsgeschehen eine authentische Quelle für das Schicksal der deutschen Vertriebenen darstellt. Die Dokumentation enthält auch Unterlagen zur Flucht über die Ostsee, Berichte über Verwaltung und Wirtschaft sowie zum Zeitgeschehen 1919–1945 in den Gebieten östlich von Oder und Neiße, Berichte über das Leben der deutschen Volksgruppen in der Tschechoslowakei (1918-1945) sowie ca. 15.000 Gemeindeseelenlisten (zum Teil mit Ortsplänen).