Das Bundesarchiv

Direkt zur Navigation Direkt zur Unternavigation Direkt zum Artikel

Navigation

Unternavigation

Archivgut zu den westlichen Besatzungszonen außerhalb des Bundesarchivs

Die Unterlagen der Alliierten Kontrollbehörde (Allied Control Authority) und des Alliierten Sicherheitsamtes der Alliierten Hohen Kommission sind im Bundesarchiv nur bruchstückhaft überliefert. Weitere und umfangreichere (Teil-)Überlieferungen sind in den Staatsarchiven der vier ehemaligen Alliierten zu erwarten.

Die Akten der amerikanischen Militärregierung in Deutschland von 1945 bis 1949 (OMGUS) befinden sich im Original in den National Archives. Dem Bundesarchiv liegt ein Teil der Über­lieferung des Office of Military Government for Germany, US (OMGUS) in Form von Mikrofiches vor. Die Landesarchive der Länder der ehem. US-Zone verfügen über Mikrofiches der Akten der jeweiligen Landesmilitärregierungen, das Zentralinstitut für Sozialwissenschaftliche Forschung an der FU Berlin und das Westfälischen Wirtschaftsarchiv Dortmund hingegen besitzen eine for­schungsspezifische Auswahl von Fiches. Das Institut für Zeitgeschichte (IfZ) verwahrt mit seiner OMGUS-Überlieferung ca. 6 Millionen Blatt auf ca. 100.000 Mikrofiches zur westdeutschen Nachkriegsgeschichte. Die Überlieferung des IfZ umfasst neben Schriftgut der Ländermilitärregie­rungen Akten der OMGUS-Zentrale in Berlin und der US-Vertreter in alliierten Stäben und Be­hörden. Damit hält das IfZ die umfassendste OMGUS-Überlieferung außerhalb der USA. Sie ist recherchierbar über die OMGUS-Datenbank.

Die Akten der britischen Militärregierung in Deutschland von 1945 bis 1949/55 befinden sich in den National Archives. Sie wurden mit  dem elfbändigen Inventar "Akten der Britischen Militär­re­gierung in Deutschland. Sachinventar 1945-1955 (=/Control Commission for Germany British Element. Inventory 1945-1955, hrsg. von Adolf M. Birke, Hans Booms, Otto Merker; unter Mit­wirkung von Deutsches Historisches Institut London, Niedersächsisches Hauptstaatsarchiv Han­nover, München 1993)" erschlossen. Die französischen Besatzungsakten sind im Archiv des französischen Außenministeriums (Ministère des Affaires étrangères et européennes - Direction des Archives) in La Courneuve bei Paris zugänglich.