Das Bundesarchiv

Direkt zur Navigation Direkt zur Unternavigation Direkt zum Artikel

Navigation

Unternavigation

Das Bundesarchiv sucht

eine/n Fachinformatiker/in, Informatiker/in, Wirtschaftsinformatiker/in oder Verwaltungsinformatiker/in als Sachearbeiter/in für das Projekt Digitales Zwischenarchiv des Bundes im Referat AT 3; Dienstort: Koblenz, Berlin oder Freiburg i. Br.

Als moderne Dienstleistungseinrichtung für Öffentlichkeit, Forschung und Verwaltung sichert das Bundesarchiv authentische Quellen zur neueren und neuesten Geschichte als Archivgut und macht dies jedermann zugänglich. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.bundesarchiv.de.

Am Dienstort Koblenz, Berlin oder Freiburg i. Br. sucht das Bundesarchiv

          eine/n Fachinformatiker/in, Informatiker/in, Wirtschaftsinformatiker/in oder
                            Verwaltungsinformatiker/in als Sachbearbeiter/in

              für das Projekt Digitales Zwischenarchiv des Bundes im Referat AT 3

Das Bundesarchiv baut ein Digitales Zwischenarchiv des Bundes als zentralen Langzeitspeicher für elektronische Akten der Bundebehörden auf. Der Betrieb wird von der Bundesagentur für Arbeit übernommen, das Bundesarchiv ist für die Beratung der Bundesbehörden, die Schaffung der Schnittstellen und den Support verantwortlich.

Aufgaben:

 

·         Beratung der Kunden (Bundesbehörden) zu Serviceleistungen und Prozessen im
          Digitalen Zwischenarchiv des Bundes

·         Zentrale/r Ansprechpartner/in und Schnittstelle der Kunden (Bundesbehörden)
          zum Digitalen Zwischenarchiv des Bundes

·         Support bei der Anwendungsunterstützung

·         Programmierung von Schnittstellen bzw. Software in den Programmiersprachen
          C# und/oder Java

·         Weiterentwicklung bestehender Software

·         Umsetzen bestehender C#-Software in Java

·         Betreuung einer Software-Versionsverwaltung

·         Nachstellung von Testfällen

·         Anwendungs-Checks im Rahmen des Routinebetriebs

·         Datendienste in Zusammenarbeit mit Firmen und Usern

·         Aufbau einer User Help Desks inklusive Betreuung eines Trouble Ticket-Systems
          (OTRS)

·         Mitarbeit an konzeptioneller Projektarbeit

Anforderungen:      

 

·         abgeschlossene Hochschulbildung (z.B. Bachelor) in den Studienrichtungen
          Informatik, Wirtschaftsinformatik oder Verwaltungsinformatik mit mindestens der
          Abschlussnote „befriedigend“

oder 

abgeschlossene Berufsausbildung zum/r Fachinformatiker/in mit mindestens der Abschlussnote „befriedigend“

·         fundierte Programmierkenntnisse in den Programmiersprachen C# und/oder Java

·         Berufserfahrung in IT-Projekten im Bereich der öffentlichen Verwaltung,
          vorzugweise im Bereich des eGovernments

·         Bereitschaft, sich in neue Technologien und Aufgabenbereiche einzuarbeiten

·         Organisations-, Team- und Kommunikationsfähigkeit

·         Flexibilität und Zuverlässigkeit

Für Beamte/innen gilt die Stellenbündelung A 9 g – A 11 BBesO. Für Tarifbeschäftigte sind die Tätigkeiten der Entgeltgruppe 11 TVöD zugeordnet.

Die Tätigkeit kann auch auf Teilzeitkräfte übertragen werden.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem
Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuchs IX besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (insbesondere Ausbildungsabschlusszeugnis mit Ausbildungsabschlussnote) unter Angabe des
Gesch.-Z.: Z 1 – 01124/5-17.1  bis zum  01.03.2017 (Eingangsdatum) an das

 

Bundesarchiv

-Personalreferat-
Potsdamer Straße 1
 
56075 Koblenz

Bitte reichen Sie ausschließlich Kopien ohne Mappen u.ä. ein, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens vernichtet.