Das Bundesarchiv

Direkt zur Navigation Direkt zur Unternavigation Direkt zum Artikel

Navigation

Unternavigation

Das Bundesarchiv sucht

eine/n Referent/in für das Referat Z 3; befristet für die Dauer von zwei Jahren gemäß § 14 Absatz 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG); Dienstort: Koblenz

Als moderne Dienstleistungseinrichtung für Öffentlichkeit, Forschung und Verwaltung sichert das Bundesarchiv Zeugnisse zur neueren und neuesten Geschichte als Archivgut und macht sie zugänglich. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.bundesarchiv.de.        

Im Referat Z 3 am Dienstort Koblenz sucht das Bundesarchiv zum nächstmöglichen Zeitpunkt

                                      eine Referentin / einen Referenten

          befristet für die Dauer von zwei Jahren gemäß § 14 Absatz 2 Teilzeit- und
                                             Befristungsgesetz (TzBfG)
 

         (eine Beschäftigung ist nur möglich, wenn zum Arbeitgeber Bund zuvor kein
                   befristetes oder unbefristetes Arbeitsverhältnis bestanden hat)

 

 

Das Referat Z 3 ist innerhalb der Abteilung Zentrale Verwaltungsangelegenheiten zuständig für die Bereiche Justitiariat, Innere Revision und Koordinierung bei der Vergabe von Werkverträgen. Mit Ihrer Bewerbung bekunden Sie Ihr Interesse an einer Aufgabe mit den Schwerpunkten 

 

Beratung und Unterstützung der Fachreferate in allen rechtlichen Angelegenheiten.

Dabei u.a.

·         Prüfung und Gestaltung von Verträgen, insbesondere mit urheberrechtlichen
          Fragestellungen sowie die Erstellung von Musterverträgen

·         Prüfung und Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen

·         Prüfung und Durchsetzung von Regressansprüchen

·         Durchführung von Widerspruchsverfahren aufgrund angefochtener Verwaltungs-
          entscheidungen auf dem Gebiet des Bundesarchivgesetzes sowie der
          Bundesarchiv-kostenverordnung

·         Durchführung von Bußgeldverfahren bei der Verletzung von Pflichtregistrierungen für Filme

·         Ausarbeitung von rechtlichen Stellungnahmen

·         Rechtliche Vertretung vor Zivilgerichten und Verwaltungsgerichten

Anforderungen:

Für die Besetzung der Stelle wird eine qualifizierte Persönlichkeit gesucht, die das erste und zweite juristische Staatsexamen mit mindestens der Note „befriedigend“ abgeschlossen hat und insbesondere über fundierte Kenntnisse des Zivilrechts mit dem Schwerpunkt Vertragsgestaltung und Urheberrecht, des Verwaltungsverfahrens- und Prozessrechts verfügt.

Darüber hinaus werden ein gutes Urteilsvermögen und Entscheidungsfähigkeit sowie umfassende Kenntnisse in der Anwendung der modernen Kommunikations- und Informationstechniken und die Fähigkeit, sich schnell in neue Arbeitsgebiete einzuarbeiten, vorausgesetzt. Teamfähigkeit, eine hohe Belastbarkeit werden ebenso wie eine selbständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise erwartet.

Die Tätigkeit ist mit der Entgeltgruppe 13 (TVöD) bewertet.

Das Bundesarchiv hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Bei gleicher Eignung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des SGB IX besonders berücksichtigt.

Die Ausübung einer Teilzeitbeschäftigung ist möglich.   

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden auf dem Dienstweg unter Angabe des Aktenzeichens Z 1 – 01121/3-17.2  bis zum 31.05.2017 (Eingangsdatum) erbeten an das

 

Bundesarchiv

- Personalreferat Z 1-
Potsdamer Straße 1
 
56075 Koblenz

Bitte reichen Sie ausschließlich Kopien ohne Mappen u.ä. ein, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens vernichtet.