Das Bundesarchiv

Direkt zur Navigation Direkt zur Unternavigation Direkt zum Artikel

Navigation

Unternavigation

Das Bundesarchiv sucht

eine/n Restaurator/in für das Referat AT 4 mit Dienstort Koblenz, unbefristet; Bewerbungsfrist: 02.11.2017

Als moderne Dienstleistungseinrichtung für Öffentlichkeit, Forschung und Verwaltung sichert das Bundesarchiv Zeugnisse zur neueren und neuesten Geschichte als Archivgut und macht sie zugänglich. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.bundesarchiv.de.                    

In der Abteilung AT – Archivtechnik und zentrale fachliche Dienstleistungen – im Referat AT 4 sucht das Bundesarchiv am Dienstort Koblenz

                              eine Restauratorin / einen Restaurator

Aufgaben:

-  Ausführung von Restaurierungsarbeiten an audiovisuellen analogen und digitalen
   Aufzeichnungen

Dabei u.a.:

-  Vergleichen und Kennzeichnen von audiovisuellen Archivalien zur Herstellung
   möglichst vollständiger und qualitativ hochwertiger Kopien oder digitaler Derivate 

-  nicht mehr einfache Reparatur- und Ausbesserungsarbeiten an audiovisuellen
   Archivalien (z. B. komplizierte durchgehende Risse oder völlig fehlende Perforation)

-  nicht mehr einfache analoge oder digitale Reparatur- und Ausbesserungsarbeiten  
   an schad- und fehlerhaften Bild- oder Tonaufzeichnungen wie z. B. semiautomatische
   Korrektur von digitalen Bildinhalten, Bildretusche, digitale Lichtbestimmung und leichte
   digitale Schnittarbeiten nach Referenzbildern, digitale Nachbearbeitung von
   Tonträgern

-  Überprüfung von Zusammengehörigkeit und Synchronität von analogen und digitalen
   Bild- und Tonaufzeichnungen

-  Anfertigen von Befunden

-  Um-/Einsetzen von Klammerteilen gemessen an einer Bezugskopie

-  Erarbeitung von Vorschlägen für maschinelle Restaurierungsverfahren

-  Recherche und Dokumentation der Arbeitsergebnisse in Datenbanken

 

Anforderungen:      

 

-  Abgeschlossene Berufsausbildung zum/r Film- und Videolaborant/in oder
   Filmkopierfacharbeiter/in bzw. Medienfachfrau/-mann der Fachrichtung Medientechnik
   mit mindestens der Ausbildungsabschlussnote „befriedigend“

 

-  Gründliche Kenntnisse bzw. Bereitschaft, sich diese in kurzer Zeit anzueignen,
   bezüglich der

  -  Kinofilmrestaurierung und –konservierung

  -  verschiedenen Synchronverfahren und deren Eigenheiten bei analogen und              
     digitalen Filmen

  -  starke Affinität zur digitalen Bildnachbearbeitung und beginnende Erfahrung der
     Postproduktionsbearbeitung

  -  einschlägigen Arbeitsrichtlinien

  -  Vorschriften zum Umgang mit Nitrozellulosefilm

  -  Datenbanken

-  ausgeprägte Erfahrung mit Microsoft Office Paketen

-  hohes Maß an Eigeninitiative, Genauigkeit und Sorgfalt

Die Tätigkeiten sind der Entgeltgruppe 5 TVöD zugeordnet.

Das Bundesarchiv hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Bei gleicher Eignung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des SGB IX besonders berücksichtigt.

Die Ausübung einer Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (insbesondere Ausbildungsabschlusszeugnis mit Abschlussnote) unter Angabe des Geschäftszeichens
Z 1 – 01123/3-17.27
bis zum 02.11.2017 (Eingangsdatum), an das

 

Bundesarchiv

         - Referat Z 1 -

Potsdamer Straße 1

56075 Koblenz

oder per E-Mail an personalgewinnung@bundesarchiv.de.

Bitte reichen Sie ausschließlich Kopien ohne Mappen u.ä. ein, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens vernichtet.