Das Bundesarchiv

Direkt zur Navigation Direkt zur Unternavigation Direkt zum Artikel

Navigation

Unternavigation

Ludwigsburg

Ausstellungs- und Bürogebäude des Bundesarchivs in Ludwigsburg

Ausstellungs- und Bürogebäude des Bundesarchivs in Ludwigsburg

Quelle: BArch, B 198 Bild-2010-1006-002 / T. Krause

Neues Fenster: Großansicht des Bildes

In Ludwigsburg wurde 1958 die Zentrale Stelle (ZSt) zur Aufklärung national-sozialistischer Verbrechen als gemeinschaftliche Einrichtung der Landesjustizverwaltungen errichtet.

Seit 1966 ist die Zentrale Stelle beim "Schorndorfer Tor" in einem Mitte des
19. Jahrhunderts errichteten Gebäude (ehemaliges Frauengefängnis) mit einem Büroanbau untergebracht. Seit dem
1. Januar 2000 ist in diesem Gebäude auch eine Außenstelle der Abteilung B des Bun­desarchivs tätig, welche die Unterlagen der zentralen Stelle verwaltet und zur Nutzung bereit stellt. Der Benutzersaal bietet Platz für acht Benutzer.

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Dienst- bzw. Archivgebäude befindet sich das 1760 als Wacht- und Zollhaus erbaute Schorndorfer Torhaus. Hier präsentiert das Bundesarchiv seit September 2004 eine ständige Ausstellung über die juristische Aufarbeitung von NS-Ver­brechen.

Für Schüler und Lehrer bietet die Außenstelle des Bundesarchivs ein spezielles pädagogisch-didaktisches Angebot als außerschulischer Lernort an.


Weitere Informationen