2.55.5 (k1952k): 5. Ernennung des Vizepräsidenten der Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung, BMA

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 5. 1952Das erste Kabinett Adenauer vor dem Palais SchaumburgPortrait Jakob KaiserFranz Böhm (nicht im Bild Nahum Goldmann und Moshe Sharett)Adenauer, Acheson und Schuman

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

5. Ernennung des Vizepräsidenten der Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung, BMA

Der Stellvertreter des Bundeskanzlers teilt mit, daß der Bundesminister für Arbeit mit der Zurückstellung der Angelegenheit 9 einverstanden sei.

9

Vgl. 217. Sitzung am 6. Mai 1952 TOP D. - Blücher hatte Adenauer am 15. Juli 1952 über Klagen aus seiner Partei berichtet, daß die Besetzung der Arbeitsämter einseitig zugunsten der SPD erfolgt sei. Als Vizepräsident hatte er Reinhard Beine vorgeschlagen. - Dr. Reinhard Beine (geb. 1906) 1941 Reichsarbeitsverwaltung; 1947-1948 Abteilungsleiter beim Zentralamt für Arbeit in Lemgo; 1950-1955 MdL von Nordrhein-Westfalen (FDP); ab 1955 Leiter der Verkehrsabteilung im Ministerium für Wirtschaft und Verkehr von Nordrhein-Westfalen.

Das Kabinett nimmt deshalb von deren Erörterung Abstand 10.

10

Fortgang 239. Sitzung am 1. Aug. 1952 TOP C.

Extras (Fußzeile):