2.12 (k1954k): 25. Kabinettssitzung am 24. März 1954

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

25. Kabinettssitzung
am Mittwoch, den 24. März 1954

Teilnehmer: Blücher, Schröder, Neumayer, Schäffer, Lübke, Storch (bis 13.00 Uhr), Balke, Oberländer, Hellwege, Wuermeling, Tillmanns (bis 13.00 Uhr), F.J. Strauß; Bergemann, W. Strauß, Thedieck, Wandersleb, Westrick; Klaiber (bis 11.35 Uhr); Glaesser; Blank, Janz 1. Protokoll: Spieler.

1

Dr. iur. Friedrich Janz (1898-1964). 1927-1945 im Auswärtigen Dienst tätig (zuletzt Vortragender Legationsrat in der Rechtsabteilung des AA); 1947-1950 Badisches Finanzministerium, 1950-1952 MinDir. und Leiter der Badischen Staatskanzlei, 1952 stellvertretender Leiter der Rechtsabteilung im AA, 1953-1959 MinR. im Bundeskanzleramt (1958 Stellvertreter des StS, 1959 MinDir. und Leiter der Rechtsabteilung), 1961-1963 Botschafter in Österreich.

Ort: Haus Carstanjen

Beginn: 10.30 Uhr

Ende: 13.40 Uhr

Der Bundesminister der Finanzen beglückwünscht namens des Kabinetts den Stellvertreter des Bundeskanzlers zu seinem heutigen Geburtstage.

Außerhalb der Tagesordnung

[Es folgen TOP A bis C dieser Sitzung.]

Extras (Fußzeile):