2.13.3 (k1954k): C. Artikel Sefton Delmer im Daily Express

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 7). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C.] Artikel Sefton Delmer im Daily Express

Der Vizekanzler kommt auf den in der heutigen deutschen Presse wiedergegebenen 3. Artikel 9 zu sprechen, den Sefton Delmer 10 im „Daily Expreß" über Deutschland veröffentlicht hat 11. In diesem Artikel sei von einem Memorandum die Rede, das Dr. G. Sonnenhol 12 über Deutschlands Außenpolitik nach der Berliner Konferenz verfaßt habe 13. Der Vizekanzler verwahrt sich entschieden dagegen, daß in diesem Artikel Dr. Sonnenhol als „seine rechte Hand in außenpolitischen Angelegenheiten" bezeichnet werde. Dies sei schon aus dem Grunde unrichtig, weil er einen Referenten für Außenpolitik nicht besitze. Auch sei es durchaus unzutreffend, daß das Memorandum die Grundlage einer Besprechung der Außenpolitik Deutschlands im außenpolitischen Ausschuß der FDP gewesen sei. Es handele sich um eine private Aufzeichnung von Dr. Sonnenhol, die dieser einigen Bekannten gezeigt habe. Der Vizekanzler kündigt an, daß er eine ausführliche Erklärung in der Angelegenheit abgeben werde 14. Der Bundesminister für Verkehr wirft die Frage auf, warum das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung nicht jeweils eine kurze Information an die zuständigen Stellen gebe, wenn ausländische Journalisten in Deutschland auftauchen und um Unterredungen mit maßgebenden Persönlichkeiten nachsuchen würden. Wie der Fall Delmer zeige, seien solche Leute oft zu wenig bekannt. Botschafter Blankenhorn wird es übernehmen, diese Anregung an den Bundespressechef weiterzuleiten 15.

9

Die Artikelserie von Sefton Denis Delmer über die gegenwärtige politische Situation in der Bundesrepublik Deutschland wurde im Daily Express veröffentlicht, und zwar in den Ausgaben vom 22., 23., 25. und 29. März 1954. Vgl. dazu Bulletin vom 14. April 1954, S. 622; Der Spiegel vom 8. Sept. 1954, S. 16 und 22; Delmer, Sefton: Die Deutschen und ich. Autorisierte Übersetzung aus dem Englischen von Gerda v. Uslar. Hamburg 1963, S. 697, 699.

10

Sefton Denis Delmer (1904-1979). 1927-1959 Mitarbeiter des Daily Express unter Lord William M. A. Beaverbrook, 1928-1933 Berichterstatter in Berlin (nahm Anfang April 1932 an Hitlers erstem Deutschlandflug teil), 1934 aus Deutschland ausgewiesen, 1937-1941 Chefreporter des Daily Express für Europa, leitete 1941-1945 im Auftrag des Foreign Office die Rundfunk-Feindpropaganda, Erfinder der sogenannten Schwarzen Propaganda (Sender „Gustav Siegfried eins" und „Soldatensender Calais"). Ab 1945 wieder als Chefreporter tätig; lange Zeit gehörte er noch zu den eifrigsten Warnern vor einem „neuen deutschen Abenteuer", einer deutschen Wiederbewaffung und vor einem Erstarken des nationalsozialistischen Elements in Politik, Verwaltung und Militärwesen; sagte im Jahre 1956 als Zeuge im John-Prozeß zu dessen Gunsten aus.

11

Zum dritten Artikel von Sefton Denis Delmer im „Daily Express" vom 25. März 1954 vgl. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26. März 1954.

12

Dr. iur. Gustav Adolf Sonnenhol (1912-1988). 1939-1945 Auswärtiger Dienst (u. a. 1941-1942 Vizekonsul am Generalkonsulat Casablanca, 1942-1944 Vizekonsul am Generalkonsulat Tanger). Nach dem Zweiten Weltkrieg trat Sonnenhol der FDP bei (nationalliberaler Flügel), 1949-1957 Bundesministerium für den Marshallplan/BMZ (1953 Oberregierungsrat, 1956 MinR.), „Gedanken zur außenpolitischen Lage Deutschlands nach der Berlin-Konferenz" vom 26. Febr. 1954: „meine in dieselbe Richtung [wie der ,Pfeiderer-Plan'] gehende Denkschrift von 1954", 1957-1962 Botschafter Erster Klasse bei der Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der OEEC in Paris, 1962-1968 Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (MinDir. und Leiter der Abteilung Wirtschaftspolitik), 1968-1971 Botschafter in der Südafrikanischen Union, 1971-1977 Botschafter in der Türkei, 1977-1985 Industrieberater. - Sonnenhol, Gustav Adolf: Untergang oder Übergang? - Wider die deutsche Angst. Versuch einer Deutung erlebter Geschichte. Stuttgart 1984.

13

Gustav Adolf Sonnenhol „Gedanken zur außenpolitischen Lage Deutschlands nach der Berlin-Konferenz" in Nachlaß Middelhauve/518 (im Nordrhein-Westfälischen Hauptstaatsarchiv). Gegenüberstellung der als vertraulich gekennzeichneten Aufzeichnung Sonnenhols vom 26. Febr. 1954 „Gedanken zur außenpolitischen Lage Deutschlands nach der Berlin-Konferenz" und der Veröffentlichung Sefton Delmers im Daily Express vom 25. März 1954 nebst einschlägigem Schriftwechsel Blücher-Sonnenhol in Nachlaß Blücher/131.

14

Seebohm notierte sich hierzu: „Artikel Sefton Delmer b[e]z[ü]gl[ich] Sonnenhol, Blücher verwahrt sich gegen Unterstellungen. Sonnenhols Arbeit nur privat, weder für Blücher dienstlich noch für Partei bestimmt. Kündet ausführliche schriftliche Erklärung für Kabinettsmitglieder an. Kaiser tritt für Sonnenhol ein und gegen Delmer" (Nachlaß Seebohm/ 8c).

15

Entsprechende Unterlagen nicht ermittelt.

Extras (Fußzeile):