2.14.6 (k1954k): 6. Richtlinien für die Berücksichtigung Bevorzugter Bewerber bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen, BMWi

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

6. Richtlinien für die Berücksichtigung Bevorzugter Bewerber bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen, BMWi

Das Kabinett 47 stimmt der Vorlage des Bundesministers für Wirtschaft zu 48.

47

Vgl. 306. Sitzung am 25. Aug. 1953 TOP 4, sowie die 1. Sitzung des Kabinettsausschusses für Wirtschaft am 19. Nov. 1953 TOP 2 und 2. Sitzung des Kabinettsausschusses für Wirtschaft am 21. Dez. 1953 TOP 1, sowie die 5. Sitzung des Kabinettsausschusses für Wirtschaft am 19. März 1954 TOP 2.

48

Vorlage vom 26. März 1954 in B 102/19775 und 21231 sowie in B 136/2485. - Richtlinien vom 31. März 1954 (I. Bevorzugte Bewerber, II. Art und Ausmaß der Bevorzugung, III. Schlußbestimmungen) in BAnz Nr. 68 vom 7. April 1954.

Extras (Fußzeile):