2.22.14 (k1954k): 14. Personalien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

14. Personalien

Gegen die in den Anlagen 2 und 3 enthaltenen Personalvorschläge werden Bedenken nicht geltend gemacht 80. Dem Anstellungsvorschlag 81 für Prof. Dr. Josef Höfer 82 wird grundsätzlich zugestimmt, vorbehaltlich einer befriedigenden Lösung der mit der Besetzung des Amtes in Zusammenhang stehenden haushaltsrechtlichen Fragen.

80

An Ernennungen waren vorgesehen: in der Anlage 2: im AA ein Botschaftsrat (o. Prof. D. Dr. Josef Höfer), im Bundesrechnungshof ein Oberregierungsrat als Ministerialbürodirektor, im BMV ein MinR.; in der Anlage 3: im Geschäftsbereich BMA der Vizepräsident der Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung (Dr. iur. Otto Quenzer).

81

In der Anlage 1 wurde vom AA beantragt die Anstellung von o. Prof. D. Dr. Josef Höfer als Angestellter nach der ADO für übertarifliche Angestellte im öffentlichen Dienst.

82

O. Prof. D. Dr. theol. habil. Josef Rudolf Höfer (1896-1976). 1936-1940 (Vorlesungsverbot) Prof. für Liturgik und Pastoraltheologie an der Universität Münster, 1941-1945 Dompfarrer in Paderborn. 1945-1954 o. Prof. für Geschichte der Philosophie, Theologie und Dogmen an der philosophisch-theologischen Akademie Paderborn; 1954-1967 Botschaftsrat der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland beim Heiligen Stuhl.

Außerhalb der Tagesordnung

[Es folgen TOP A bis D dieser Sitzung.]

Extras (Fußzeile):