2.29 (k1954k): Sondersitzung der Bundesregierung am 23. Juli 1954

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Sondersitzung der Bundesregierung
am Freitag, den 23. Juli 1954

Teilnehmer: Blücher, Schröder, Neumayer, Erhard, Storch, Seebohm, Balke, Kaiser, Hellwege, Wuermeling, F. J. Strauß, Schäfer; Hallstein; Klaiber; Forschbach (zeitweise), Schulze 1 (zeitweise); Egidi 2. Protokoll: Gumbel (zeitweise).

1

Peter H. Schulze (geb. 1919). 1945 - 25. Sept. 1949 selbständig im Radioabhördienst, 26. Sept. 1949-1984 BPA (1953-1963 Referatsleiter Chef vom Dienst).

2

Dr. iur. Hans Egidi (1890-1970). 1919 Regierungsassessor im Preußischen Ministerium des Innern, 1920-1933 Landrat des Kreises Ostprignitz, 1934-1938 Regierungsvizepräsident in Schneidemühl und Erfurt, 1938-1945 Rechnungshof des Deutschen Reiches. Nach Kriegsende MinR., später Ministerialdirigent in der Landesregierung Brandenburg in Potsdam; 1948-1949 Vizepräsident des Niedersächsischen Landesrechnungshofes, Dez. 1949-1955 MinDir. im BMI (Innere Sicherheit), 1955-1958 Präsident des Bundesverwaltungsgerichtes.

Ort: Haus Carstanjen

Beginn: 16.00 Uhr

Ende: gegen 19.00 Uhr

Extras (Fußzeile):