2.34 (k1954k): 42. Kabinettssitzung am 2. September 1954

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

42. Kabinettssitzung
am Donnerstag, den 2. September 1954

Teilnehmer: Blücher, Schröder, Schäffer, Balke, Oberländer (bis 12.15 Uhr), Kaiser, Tillmanns; Bergemann, Ripken, Sauerborn, Sonnemann, W. Strauß, Wandersleb, Westrick; Klaiber; Mai 1; Selbach. Protokoll: Gumbel.

1

Dr. iur. Franz Wilhelm Mai (geb. 1911). 1940-1945 Wehrdienst; 1945-1950 Amtsgerichtsrat in Frankfurt am Main, 1950-1952 Bundeskanzleramt (zunächst als Stellvertreter des Persönlichen Referenten, ab 1951 Persönlicher Referent des Bundeskanzlers), 1952-1957 Abteilungsleiter im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, 1957-1977 Intendant des Saarländischen Rundfunks.

Ort: Haus Carstanjen

Beginn: 9.30 Uhr

Ende: 13.00 Uhr

Die Abwicklung der Tagesordnung nimmt folgenden Verlauf.

[Es folgen TOP 1 bis 5 dieser Sitzung.]

Extras (Fußzeile):