2.59 (k1954k): 63. Kabinettssitzung am 14. Dezember 1954

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

63. Kabinettssitzung
am Dienstag, den 14. Dezember 1954

Teilnehmer: Adenauer (zeitweise) 1, Blücher, Schröder (ab 10.00 Uhr), Neumayer, Erhard, Lübke, Storch, Seebohm, Balke, Preusker, Oberländer, Kaiser, Wuermeling, Tillmanns, Schäfer, Kraft; Bergemann (ab 12.00 Uhr), Globke, Hartmann, Nahm, Ripken, W. Strauß (ab 10.10 Uhr), Westrick; Klaiber; von Eckardt, Forschbach; Selbach, Kilb; Berger 2 (ab 13.15 Uhr), Blank, Blankenhorn (zeitweise). Protokoll: Pühl.

1

Vgl. den Satz vor TOP C des Kurzprotokolls. - Dem Terminkalender Adenauer ist zu entnehmen, daß der BK um 12.15 eine Besprechung mit dem italienischen Finanzminister Ezio Vanoni, dem italienischen Botschafter Babuscio Rizzo und Albert Hilger van Scherpenberg hatte und um 12.35 Uhr eine Besprechung mit den Vorsitzenden der Koalitionsfraktionen (StBKAH 04.05).

2

Dr. iur. Hans Berger (1909-1985). 1937-1939 Gerichtsassessor, 1939-1945 abgeordnet zum Reichskommissar für die Preisbildung (1941 Amtsgerichtsrat). 1945 Amtsgericht Köln, 1946 Landgericht Köln, 1946-1948 Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen (1948 MinR.), 1949-1953 Präsident des Landgerichtes Düsseldorf; 1953-1954 Leiter der Abteilung Verfassung, Staatsrecht und Verwaltung im BMI (1953 MinDir.); 1954-1959 Leiter der Rechtsabteilung im AA, 1959 Botschafter in Kopenhagen, 1963 Botschafter in Den Haag, 1965-1969 Chef des Bundespräsidialamtes im Range eines StS, 1969-1971 Botschafter beim Heiligen Stuhl.

Beginn: 9.30 Uhr

Ede: 13.25 Uhr

Vor Eintritt in die Tagesordnung werden unter dem Vorsitz des Bundeskanzlers folgende Fragen erörtert.

[Es folgen TOP A bis C dieser Sitzung.]

Extras (Fußzeile):